GESCHÄFTSFÜHRUNG

Das Unternehmen Gebrüder Krämer Garten- und Landschaftsbau wurde 1983 von Bernd und Markus Krämer gegründet. Heute zählt die Firma 30 Mitarbeiter und ist Mitglied im Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V.

Die Inhaber Bernd und Markus Krämer leiten die Gesellschaft bürgerlichen Rechts gemeinsam.

BERND KRÄMER

Als Dipl.-Ing. für Landespflege leitet er das Unternehmen. Er ist verantwortlich für die Akquisition und alle administrativen Tätigkeiten.

MARKUS KRÄMER

Als Meister im Garten- und Landschaftsbau ist er für die Ausführung der Baumpflege, für die er sich kontinuierlich in diversen Seminaren weiterbildet, und den Einsatz aller land- und forstwirtschaftlichen Großgeräte zuständig.

MITARBEITER

Unser Mitarbeiterstamm setzt sich zusammen aus Baumpfleger, Treeworker, Baumkletterern und LKW-Fahrern.

Kleine Reparaturen an unseren Maschinen führt unser Schlosser in der eigenen Werkstatt aus.

Die Baumpfleger mit zum Teil 15- bzw. 20-jähriger Erfahrung haben folgende Qualifikationen:

  • Baumkletterer mit A- und B-Schein
  • European Treeworker
  • geprüfter Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung

REFERENZEN

Unter anderem sind wir tätig für:

Mit 30 geschulten und engagierten Mitarbeitern, sowie einem modernen Maschinenpark
unterstützen wir Städte und Gemeinden, Unternehmen sowie Privatpersonen im „grünen Bereich“.

  • Stadt Frankfurt am Main
  • Stadt Wiesbaden
  • Stadt Darmstadt
  • Stadt Offenbach
  • Stadt Hanau
  • Stadt Langen
  • Stadt Hattersheim
  • Stadt Limburg an der Lahn
  • Stadt Aschaffenburg
  • Stadt Flörsheim
  • Stadt Mörfelden-Walldorf
  • Stadt Münster (bei Dieburg)
  • Gemeinde Liederbach
  • Gemeinde Kelsterbach
  • Mainova AG Frankfurt
  • Infraserv GmbH & Co. KG
  • Nassauische Heimstätte

STELLENANGEBOTE

Zur Zeit haben wir leider keine offenen Stellen.

Schauen Sie bei Gelegenheit einfach wieder vorbei.

PARTNER

Udo Riebold

Sachverständigenbüro Riebold
65760 Eschborn

Matthias Zorn

Sachverständiger für Gartenbau
61250 Usingen
www.zorn.biz

Mitglied im Fachverband GaLaBau

Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V.
53604 Bad Honnef
www.galabau.de

Mitglied im Fachverband Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. (FLL)

53115 Bonn
www.fll.de

VERÖFFENTLICHUNGEN

Das Drehmomentwunder

Forstmaschinen Profi, Ausgabe März 2018

Seit November 2017 besitzt das Unternehmen Gebrüder Krämer die neue Rayco RG74T-R. Weil die Firmenfarbe des großen Kommunaldienstleisters (siehe Bericht auf Seite 45) ein helles Blau ist, gab es die entsprechende Sonderlackierung durch Rayco-Händler Schültke Forsttechnik. Die Gebrüder Krämer stammen aus Frankfurt und sind in erster Linie dort tätig. Am heutigen Tag sollen Stubben im Brentanopark im Stadtteil Rödelheim weggefräst werden. Das Unternehmen kaufte vor Jahren eine gebrauchte Rayco bei Schültke. Als klar wurde, daß die große Carlton, die der Baumdienstleister einsetzte, ihre besten Tage hinter sich hatte, war für die Krämer-Brüder rasch klar, daß es eine neue Rayco werden sollte: ,,Bei Schültke hängt eine Werkstatt mit dran“, so Markus Krämer, einer der Firmeneigentümer. Der Service und die Ersatzteilversorgung seien wichtig …

Artikel weiterlesen

Arbeit im Großstadtgrün

Forstmaschinen Profi, Ausgabe März 2018

Die Stadt Frankfurt am Main unterhält über 50 Grünflächen. Damit die Stadtbewohner dort si­cher flanieren und entspannen können, müssen Bäume gepflegt, Hecken beschnitten und Wur­zelstöcke gefräst werden. Diesen Aufgaben wid­men sich seit vielen Jahren die Baumpfleger und Kommunaldienstleister Gebrüder Krämer.
Ihr Unternehmen gründeten die Brüder Bernd und Markus Krämer im Jahr 1983. Zunächst startete man als Galabau-Betrieb. Der 52jährige Markus Krämer lernte den Beruf des Garten­und Landschaftsbauers in einer Baumschule und machte in diesem Beruf auch seinen Meis­ter. Sein Bruder Bernd ist Diplomingenieur der Landespflege. Beide waren also für diesen Job bestens vorbereitet. Doch mehr und mehr küm­merten sich die beiden um den Erhalt, die Pflege und die Fällung von Bäumen. In diesem Bereich  …

Artikel weiterlesen 

“Die Friedenseiche an der Farbenstraße wurde gefällt.”
Frankfurter Neue Presse vom 09.01.2016
von Holger Vonhof

Ein Wahrzeichen ist gefallen

Manchem Sindlinger wurde gestern eng ums Herz: Die Friedenseiche an der Farbenstraße wurde gefällt. Sämtliche Rettungsversuche für den imposanten Baum waren in den vergangenen Jahren gescheitert. Die Stieleiche war von einem Pilz zerfressen und bröselte vor sich hin…

Artikel lesen … 

“Friedenseiche braucht Hilfe”
Höchster Kreisblatt vom 08.12.2011 Foto Maik Reuß

Die Sindlinger Friedenseiche macht einen kranken Eindruck. Der Heimat- und Geschichtsverein sorgt sich um den markanten Baum, der ein Wahrzeichen des Stadtteils ist.

Artikel lesen …

“Es war der Eichenprozessionsspinner”
Höchster Kreisblatt vom 15.09.2011 Foto Rüffer

Eichenprozessionsspinner könnten die Ursache sein für den Juckreiz, unter dem 186 Kinder in der Helmholtzschule gelitten haben. Dies teilte das Stadtgesundheitsamt mit.

Artikel lesen …

“Darum holzen wir das Fechenheimer Ufer ab”
Bild Frankfurt vom 05.10.2011 Seite 5

Artikel lesen … (Download PDF)

“Landschaftsgärtner aus Leidenschaft”
Artikel vom 15.05.2008, Höchster Kreisblatt

Artikel lesen … (Downlaod PDF)

Kompetenz im grünen Bereich

Haben Sie Fragen zum Thema Baumpflege ?

Garten- und Landschaftsbau GbR

Gebrüder Bernd und Markus Krämer
Huthmacherstr. 7
65931 Frankfurt am Main

Telefon (069) 37 37 05
Fax (069) 37 20 08

Wir freuen uns auf Nachricht.
Schreiben Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

E-Mail: info@gebr-kraemer.de

Schreiben Sie uns eine Nachricht

Anrede (Pflichtfeld)

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihr Anliegen: TerminvereinbarungRückruf

Ihre Telefonnummer

Ihre Nachricht