zaun2

BAUMSCHUTZ

Unter dem Begriff Baumschutz werden verschiedene Maßnahmen zum Erhalt und Schutz von Bäumen bei Baumaßnahmen zusammengefasst.

Gefährdet sind dabei meist Wurzelbereich und Stamm, seltener die Krone. Zu Verhindern sind Bodenverdichtung durch Überfahren, mechanische Verletzungen an Wurzeln und Stamm und der Eintrag von Schadstoffen.

Über Vorkehrungen bei Baumaßnahmen hinaus, umfasst Baumschutz aber auch den An- und Überfahrschutz in Verkehrsbereichen wie Baumschutzbügel, -gitter und –roste.

ÜBERFAHRSCHUTZ & STAMMSCHUTZ

Beim Überfahrschutz wird der Wurzelbereich vor dem Überfahren mit Baufahrzeugen und der damit einhergehenden Bodenverdichtung geschützt. Diese Verdichtung reduziert den Sauerstoffhaushalt des Bodens und damit die Versorgung des Baumes, der als Folge davon in seinem Wachstum stagniert.

Der Stammschutz verhindert das Anfahren und die Verletzung der Rinde. Wunden an der Rinde sind oft Ursachen für Fäule und eine herabgesetzte Lebenserwartung.
Diese Arbeiten erfolgen auf der Grundlage der DIN 18920 und RAS LP4.

WURZELVORHANG & WURZELBEHANDLUNG

Bei Abgrabungen im Wurzelbereich müssen freigelegte oder verletzte Wurzeln behandelt, d.h. sauber abgeschnitten und mit einem fungiziden Mittel behandelt werden. Gleichzeitig werden in diesem Bereich Mykorrhizapilze verwendet. Mit dieser Maßnahme soll erreicht werden, dass ein verstärktes Wurzelwachstum angeregt wird und die Mykorrhizapilze eine Symbiose mit den Feinwurzeln eingehen. Durch diese Symbiose kann der betroffene Baum künftig mehr Wasser und Nährstoffe aufnehmen.

Muss die Abgrabung aus bautechnischen Gründen längere Zeit offen bleiben wird der Bereich ggfs. mit einem sogenannten Wurzelvorhang gegen Austrocknen geschützt und zum Ausbilden neuer Feinwurzeln angeregt. Dabei wird eine Substratschicht senkrecht eingebaut und mit Draht und Pflöcken fixiert.

Bis zum Verfüllen der Grube wird der Wurzelvorhang regelmäßig gewässert.

WURZELFREILEGUNG MIT DEM SAUGBAGGER

Schonende Wurzelfreilegung, um eine Entscheidung für geplante Baumaßnahme zu treffen. Sind massive Wurzeln vorhanden, dann erfolgt keine Baumaßnahme.
Durch Absaugung des Bodens oder auch Schotter geschieht dies verletzungsfrei.

Wurzelfreilegung mit Saugbagger
Wurzelfreilegung mit Saugbagger
Wurzelfreilegung mit Saugbagger
Wurzelfreilegung mit Saugbagger

Kompetenz im grünen Bereich

Haben Sie Fragen zum Thema Baumpflege ?

Garten- und Landschaftsbau GbR

Gebrüder Bernd und Markus Krämer
Huthmacherstr. 7
65931 Frankfurt am Main

Telefon (069) 37 37 05
Fax (069) 37 20 08

Wir freuen uns auf Nachricht.
Schreiben Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

E-Mail: info@gebr-kraemer.de

Schreiben Sie uns eine Nachricht

Anrede (Pflichtfeld)

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihr Anliegen:  Terminvereinbarung Rückruf

Ihre Telefonnummer

Ihre Nachricht